„Schwarzstein und Königin – Erbe der Sieben Wüsten II“ zum Subskriptionspreis

Bis zum 14.2.16 kann das Taschenbuch „Schwarzstein und Königin“ zum Subskriptionspreis bei mir oder Machandel Verlag vorbestellt werden. Es handelt sich dabei um die Fortsetzung der Reihe „Erbe der Sieben Wüsten“ und ist bereits überall als Ebook erhältlich.

Schwarzstein-eBook-1000Offizieller Erscheinungstermin ist der 15.2.2015. 254 Seiten, 12,90 Euro gebundener Ladenpreis, 10,90 Euro Subskriptionspreis in Deutschland  bzw. 13,30 Euro gebundener Ladenpreis in Österreich und 11,30 Euro Subskriptionspreis, nach Österreich kommen noch Portokosten dazu.
ISBN 978-3-95959-007-5

Klappentext:
Zeyndas Leben könnte so einfach sein, wäre da nicht das Gefühl, für den Tod der eigenen Mutter verantwortlich zu sein. Oder die Tatsache, dass sie sich ausgerechnet in den falschen Mann verliebt. Zudem droht ihrem Volk auch noch ein Krieg mit den Menschen, an dem besagter Mann nicht ganz unschuldig ist.
Am liebsten würde Zeynda ihn in die Wüste schicken – bestünde nicht die Bestie, ihr zweites Ich, darauf, dass ausgerechnet Daeon den perfekten Duft besitzt und damit ihr wahrer Gefährte sein muss.

Veröffentlichung „Schwarzstein und Königin – Erbe der Sieben Wüsten II“

„Schwarzstein und Königin – Erbe der Sieben Wüsten II“ (Machandel Verlag, ASIN: B019P3Z0R0, € 2,99) ist der zweite Teil meiner Gestaltwandler-Reihe und ist heute als E-book erschienen. Das Taschenbuch kommt Mitte Februar 2016 heraus.

schwarzstein-Cover

 

 

Klappentext:
Zeyndas Leben könnte so einfach sein, wäre da nicht das Gefühl, für den Tod der eigenen Mutter verantwortlich zu sein. Oder die Tatsache, dass sie sich ausgerechnet in den falschen Mann verliebt. Zudem droht ihrem Volk auch noch ein Krieg mit den Menschen, an dem besagter Mann nicht ganz unschuldig ist.
Am liebsten würde Zeynda ihn in die Wüste schicken-bestünde nicht die Bestie, ihr zweites Ich, darauf, dass ausgerechnet Daeon den perfekten Duft besitzt und damit ihr wahrer Gefährte sein muss.

 

Veröffentlichung: „Victorian Secrets 3: Verbotenes Vertrauen“

Am 17. Dezember ist Teil 3 der Victorian Secrets-Reihe „Verbotenes Vertrauenerschienen. Damit findet die Reihe ihren Abschluss.

Coverdesign @JDesign

Coverdesign @JDesign

Klappentext:
Am Ende bist du ganz allein

Das denkt zumindest das blinde Traummedium Rosie, die sich in der Gewalt des schlimmsten Verbrechers Londons befindet. Dieser will sie benutzen, um an die Herrschaft der Unterwelt zu gelangen. Als unverhofft der einstige Schwerverbrecher Guinn auftaucht und sie rettet, ist Rosie nicht sicher, ob sie ihm vertrauen sollte. Während sie gemeinsam versuchen, das Böse aufzuhalten, kommen sie sich jedoch immer näher …

Veröffentlichung: Anthologie „Tierische Teufel – teuflische Tiere“

Einmal die andere Seite sehen, das Gefühl erleben, Herausgeber zu sein … Das war es, was Sarah König und mich dazu brachte, auf die Verlegerin Charlotte Erpenbeck zuzugehen und ihr unseren Vorschlag für eine Anthologie zu unterbreiten.

Es dauerte seine Zeit, bis das Projekt anlief und wir alle Hürden genommen hatten. Wir erhielten zahlreiche Geschichten, mal gute, mal weniger gute. Eine verfehlte das Thema komplett, eine andere wird wohl einen Platz in einer anderen Anthologie bekommen, weil sie zu gut war, um sie nicht zu nehmen, aber nicht ins Konzept unseres Buches passte. Wir haben sehr viele Katzen getroffen, nicht ganz so viele, aber doch reichlich Hunde und vieles andere Getier. Meckernde Ziegen, zeternde Enten und technisch versierte Bandwürmer. Wir haben gelacht, wir haben geseufzt, wir haben uns die Hand vor den Mund geschlagen, weil uns übel wurde und wir haben auch ein oder zwei Tränchen verdrückt (nicht vor Verzweiflung, keine Angst).

Herausgekommen ist diese wunderbare Anthologie, die am 16. Oktober 2015 offiziell auf dem Buchmesse Convent in Dreieich vorgestellt wird. Bis zum 15. Oktober 2015 kann sie zum Subskriptionspreis von EUR 8,90 beim Verlag oder bei Sarah oder mir bestellt werden, sonst kostet sie regulär EUR 10,90 in Deutschland.

Und sagt doch mal selbst, ist das Cover nicht genial?

Tierteufel-komplettcover

 

Veröffentlichung: „Aus Verrat geboren“ – Erbe der Sieben Wüsten I

Aus Verrat geboren – Erbe der Sieben Wüsten I“ 360 Seiten, Broschur, 12,90 Euro, ISBN 978-3-939727-90-3 ist der Auftakt meiner Gestaltwandler-Reihe und erscheint pünktlich zum BuCon am 17. Oktober 2015.

AusVerratGeboren-Vorschau06

Klappentext:
Mit harter Hand herrscht König Crothar über sein Reich. Hart genug, dass sein Sohn Cruth es vorzieht, in der Menschenwelt zu leben. Dort allerdings muss er die Bestie, seine zweite Natur, zügeln, denn die Menschen fürchten seinesgleichen. Zu Recht, wie Cruth sehr genau weiß.
Dann trifft er auf Nerey. Die atemberaubend schöne junge Hexe, zu der er sich sofort hingezogen fühlt, könnte sich allerdings für ihn als Katastrophe herausstellen. Denn zum einen fürchtet Nerey die Bestien, zum anderen hütet sie ein Geheimnis, das nicht nur Cruths Welt zu erschüttern droht. Doch ausgerechnet diese Frau wünscht sich Cruths Bestie als Partnerin.

Für diejenigen unter Euch, die sich bereits darauf freuen, bietet Machandel die Gelegenheit, das Taschenbuch bis zum 15. Oktober 2015 zum Subskriptionspreis zwei Euro günstiger zu erhalten also für 10,90€.

Alles, was dafür nötig ist, ist das Buch direkt bei mir oder Machandel zu ordern.
Ich erinnere: Wer bei mir bestellt, bekommt es sogar mit persönlicher Widmung

 

 

Hinter den Kulissen: Autorin schockiert Leserin

 

Es könnte lustig sein, wenn es nicht eigentlich traurig wäre.

Vor zwei Wochen bekam ich via Facebook eine Nachricht, in der eine Leserin sich vielmals bei mir entschuldigte, dass sie mich störe, aber sie wolle noch einige Fragen zu meinem Roman beantwortet wissen. Da für mich die Leser das Wichtigste an der Schreiberei sind, habe ich mir natürlich die Zeit genommen, die Fragen zu beantworten. Allerdings wunderte ich mich über die verzagte Anfrage, sagte aber dazu nichts. Die Leserin war zufrieden, aber sichtlich überrascht über meine so freundliche Reaktion.
Letzte Woche erhielt ich eine ähnliche Anfrage. Wieder nahm ich mir die Zeit, die Fragen der Leserin zu beantworten – unabhängig davon, dass sie Bloggerin ist. In erster Linie ist sie Leserin und wenn sie etwas nicht verstanden oder vermeintlich überlesen hat, bin ich natürlich gewillt, zu helfen. Mit dieser Leserin blieb ich ein bisschen länger in Kontakt und wir unterhielten uns über genau jenes Thema: Autoren, die gerne überall beworben werden wollen, aber wenn es um ein oder zwei Fragen geht, sofort abblocken und ihre nicht vorhandene Zeit vorschieben.

Das Gespräch hat mich nachdenklich gemacht. Ich mag vielleicht als Kleinverlagsautorin nicht ganz so sehr viel Druck haben wie ein Bestseller-Autor, aber trotzdem gehören für mich Fanbriefe, Fragen etc. doch zum „Job“ mit dazu. Und ja, ich leide auch unter chronischem Zeitmangel, trotzdem nehme ich mir die Minuten, um für potenzielle oder vorhandene Fans da zu sein. Für mich bedeutet das, höflich zu sein. In anderen Branchen nennt man das Kundenbindung.

Ich erinnere mich noch daran, als junges Mädchen meinem Schauspielerschwarm einen Brief geschrieben und um ein Autogramm gebeten zu haben. Klar, kam das von der Pressestelle, aber ich bekam eine Antwort. Ich wurde nicht abgebügelt aufgrund von Zeitmangel. Logisch, dass ich diesem Star weiter die Stange hielt. Genauso geht es doch den Lesern, die ein wenig Aufmerksamkeit von uns erfahren. Man kommt ins Gespräch, hört vielleicht sogar raus, was sich der besagte Leser vom nächsten Projekt erhofft, kann ein bisschen neugierig machen und im besten Fall einen Fan für die noch kommenden Bücher gewinnen.

Breche ich mir dadurch einen Zacken aus der Krone? Nein! Denn ohne solche Leser, die später vielleicht ihrem besten Freund/ihrer besten Freundin erzählen: „Du, ich hab mich da neulich mit der Autorin xyz über Gott und die Welt unterhalten – die war sooo nett!“ hätte ich gar kein Krönchen, aus dem ein Zacken fallen kann.
Ein weiterer – für mich sehr persönlicher Aspekt – ist, dass ich mich geschmeichelt fühle. Es gibt so viele Menschen auf dieser Welt, die sich nicht einmal zu telefonieren trauen. Wenn sich also der eine oder andere dazu durchringt, mich anzuschreiben, bedeutet mir das sehr, sehr viel. Es zeigt mir, dass ich als Autor auch eine gewisse Wertschätzung erfahre, die sich nicht nur in Tantiemen messen lässt.

Schon höre ich die Lästerer. „Die schreiben dich nur an, weil sie hoffen, was kostenlos zu bekommen!“
Das stimmt nicht. Jede dieser Leserinnen besaß meine Bücher bereits. Nicht eine davon hat mich gefragt, ob sie für ein Freiexemplar oder sonstiges geschenkt bekommen könnte. Ich würde da auch nein sagen. Sie wollten sich einfach nur mit mir unterhalten. Dem Menschen hinter dem Buch.

Und wisst ihr was: Es macht großen Spaß. Ich bin eine ganz Schlimme, ich werde es wieder tun. Warum? Weil ich nicht beiße. Weil ich meine Leser mag und stolz darauf bin, die Nähe mit ihnen halten zu können.
Von daher, schreibt mir, fragt mich etwas, lasst mir einen Gruß da. Ihr bekommt immer eine Antwort. Versprochen!

Aber nur mit Widmung!

Weil ich immer mal wieder darauf angesprochen werde:
Wenn ich meine Romane versende, dann gibt es immer eine persönliche Widmung von mir und nicht nur eine Unterschrift. Ich bemühe mich für jeden Leser einen individuellen Text zu finden, damit er oder sie sich auch gewertschätzt fühlt. Ist wie der Lolli beim Zahnarzt oder die Scheibe Wurst beim Metzger. 😉

Falls Ihr also ein von mir signiertes Exemplar eines meiner Bücher haben möchtet, sprecht mich einfach an, damit wir die Modalitäten abklären können. Ihr erreicht mich über den Blog, meine Facebook-Seite oder über hoellenjob[at]ymail[PUNKT]com. Ich beiße auch nicht – versprochen!

 

Veröffentlichung: “Victorian Secrets 2: Verbotene Träume” bei Romance Edition

Für alle, die – wie ich – bereits sehnsüchtig darauf gewartet haben, diese Woche ist Teil 2 der Victorian Secrets-Reihe „Verbotene Träume“ erschienen.

Coverdesign @JDesign

Coverdesign @JDesign

Klappentext:
Doch neun Jahre später sucht die junge Diebin Royalyn Summer noch immer nach ihrer großen Liebe Tom, der sie vom einen auf den anderen Tag verließ. Als Royalyn einem Mordkomplott auf die Spur kommt, treffen sie einander wieder und die alten Gefühle lodern erneut auf. Heute stehen sie jedoch auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes. Wird ihre Liebe ausreichen, diese Distanz zu überwinden?

Zur Leseprobe geht es hier entlang -> KLICK!

Außerdem gibt es auf Lovelybooks eine Leserunde, bei der 10 Rezensionsexemplare gewonnen werden können.
Macht mit!

Für alle, die Teil 1 noch gar nicht kennen, gibt es ein befristetes 0,99€ Angebot in allen Ebook-Shops.

Ich bin schon ganz gespannt auf Eure Meinungen.

So war das auf der LoveLetter Convention

Banner_1180x380_deHoppla, da habe ich euch erzählt, dass ich zur LoveLetter Convention fahre und noch gar keinen Bericht darüber verfasst. Das will dringend nachgeholt werden.

Ich fürchte allerdings, es wird kein kurzer Beitrag, aber hey, ihr seid hier bei mir gelandet und dürftet inzwischen wissen, dass kurz fassen nicht meine Stärke ist.
Ich könnte es versuchen, aber „Es war toll!“ ist irgendwie etwas unbefriedigend, daher gibt es eine grobe Zusammenfassung und anschließend gehe ich dann ins Detail.

DSC_0175Die LoveLetter Convention richtet sich vornehmlich an jene Menschen, die Bücher lieben, über Liebe schreiben oder irgendwie etwas mit dem Thema romantisches Schreiben zu tun haben. Das merkt man sofort, wenn man das Gelände der Veranstaltung betritt. Ein Summen liegt in der Luft und – man mag es kaum glauben – irgendwie fühlt man sich sofort wohl. Autoren, Leser und Verlagsleute gleichermaßen sind nett und aufgeschlossen, die Atmosphäre gleicht einem großen Familientreffen.

Sämtliche Veranstaltungen sind gut bis sehr gut besucht und selbst ein Neuling wie ich fand schnell Anschluss.

Da ich sehr viele Termine hatte, konnte ich nur begrenzt an den einzelnen Programmpunkten als Zuhörer teilnehmen, aber die, die ich mitbekam waren super.

DSC_0172Zu meiner großen Freude habe ich eine meiner Lieblingsautorinnen, Thea Harrison, getroffen und nicht schlecht gestaunt, wie nett und süß sie in Natura ist. Ich bekam sogar ein Foto mit ihr, das ich wie meinen Schatz hüten werde. *golum, golum*
Mein Workshop zum Thema Steampunk war sehr gut besucht, wobei ich befürchte, die Teilnehmer hatten sich ein bisschen mehr erwartet, als ich liefern konnte. Allerdings hatte man mir im Vorfeld gesagt, ich solle den Beitrag auf Leser und nicht auf Autoren (oder Fachkundige *hust*) ausrichten, egal, dank einer lieben Teilnehmerin und meiner Verlagskollegin Rebecca Wild habe ich mich da durch laviert. Workshoü

Das Q&A mit meiner Verlagskollegin Bianca Iosivoni war der Hit. Anfangs waren wir etwas unsicher, aber die Teilnehmer stellten so viele Fragen, dass die Zeit wie im Flug verging.

Danach hatte ich Gelegenheit meiner Freundin Nina Bellem zuzuhören, wie sie aus ihrer Gay Romance Novelle vorlas. Die Story war toll, aber noch besser hat mir das Geplänkel zwischen Nina und ihren Lesern gefallen.

Gleich danach durfte ich dann selbst vorlesen, was sich im Steampunk-Korsett alles andere als einfach gestaltete. Trotzdem schienen mir die Leser begeistert – und ich hatte das erste Mal vor einer Lesung kein Lampenfieber, weil die Leute dort so nett waren.

Beim Meet & Greet traf ich drei wirklich süße Leserinnen, die gar nicht genug von mir bekamen und nach der gemeinsam verbrachten Stunde, mit mir an einen anderen Tisch wechselten, um das Gespräch weiterzuführen.
Den Abschluss bildete die Signierstunde.DSC_0178 Ich saß zwischen Jeanine Krock und J. Kenner, die deutlich mehr Massen anlockten. Alles in allem habe ich dennoch 150 Exemplare von Victorian Secrets signiert. Glücklicherweise verhinderte der unerwartete Sonnenbrand auf den Handgelenken, dass ich den Schmerz der Überanstrengung überhaupt wahrnahm.

Mein Fazit:
Die Veranstaltung war wunderbar, wenn ich es einrichten kann, bin ich das nächste Mal wieder dabei, auch wenn es zeitlich in 2016 für mich denkbar ungünstig liegt.

Hat euch das noch nicht gereicht? Dann lest hier weiter:

Weiterlesen

blogger2015W-300x156

Blogger schenken … Die Gewinner stehen fest

So ihr Lieben,
ich habe ausgelost.  Die Gewinner für Blogger schenken Lesefreude stehen fest.

– “Codename Nike” von Annika Dick (mit Autogramm!)
Die Gewinnerin ist Birgit

– “Liebe: Ein unordentliches Gefühl” von Richard David Precht
Die Gewinnerin ist Katja

– “Höllenjob für einen Seraph“, mit Widmung
Die Gewinnerin ist Daniela Schiebeck

Und weil ich ein so tolle LLC-Wochenende hatte, gibt es noch „Victorian Secrets: Verbotene Sünden“, natürlich mit Widmung
Die Gewinnerin ist Melanie Mallek

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnerinnen!
Bitte teilt mir via E-Mail an hoellenjobfuerdaemon[at]ymail[Punkt]com eure Adressen mit.
(Bitte die eckigen Klammern entsprechend ersetzen.)